Aktueller Ethereum Kurs

Derzeitiger Ethereum Kurs

Der aktuelle Ethereum Kurs kann aus diesem Ethereum Chart entnommen werden:

Ethereum Kaufen

Ethereum und andere Kryptowährungen können ganz einfach an diesen Börsen gehandelt werden.

Was ist Ethereum?

Die vergleichsweise junge Kryptowährung, für viele als Ethereum (ETH) bekannt, wird als Hauptwettbewerber von Bitcoin positioniert. Den Wert der Kryptowährung machen nicht so sehr der Ethereum Kurs der Währung und die Marktkapitalisierung aus, sondern das Potenzial der Plattform und die Aussichten der Entwicklung.

Ethereum (ETH) ist im Vergleich zum Bitcoin nicht nur eine digitale Währung, sondern wird mit einer kompletten Programmiersprache ausgestattet.
Anstatt über Transaktionen soll die Blockchainwährung durch intelligente Verträge überwiesen werden. Diese Verträge werden Smart Contracts Ethereum Logogenannt.

 

Als Zahlungsmittel wird die Kryptowährung Ether verwendet, welches oft als Treibstoff von Ethereum bezeichnet wird und durch Rechenleistung erzeugt werden kann.

Das so erzeugt Ether wird anschließen in einem Ethereum Wallet (engl. für Geldbörse) gespeichert.

Die Smart Contracts werden meistens in der eigens dafür entwickelten Programmiersprache Solidity geschrieben.

Da Ethereum, wie der Bitcoin, auf dem System der Blockchain beruht, wird für die Erzeugung von Ether ein spezieller Algorithmus auf einem Rechner ausgeführt.
Durch die Rechenleistung der GPU (Grafikkarte) oder CPU (Prozessor) kann der Nutzer in einem Netzwerk mit anderen Rechnern die digitale Währung erzeugen.

Der Anfang von Ethereum

Erstmals beschrieben wurde Ethereum 2013 von Entwickler Vitalik Buterin.

Im Juli 2015 wurde der erste Betrieb von Ethereum gestartet und verlief sehr erfolgreich.
Nach nur sieben Monaten konnte Ethereum bereits eine Marktkapitalisierung von über 500 Millionen US-Dollar aufweisen. Zwei Wochen später hatte sich dieser Wert bereits verdoppelt.

Finanziert wurden die anfallenden Kosten durch eine Crowdfunding-Kampagne, bei der insgesamt 18 Millionen US-Dollar zusammen getragen wurden.

Derzeit ist Ethereum die Kryptowährung mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung nach dem Bitcoin (Stand: März 2018).
Vorteile von Ethereum sind die deutlich schnelleren Transaktionen im Vergleich zum Bitcoin, geringere Kosten bei Transaktionen und vor allem die Durchführung von Smart Contracts.

Ethereum und Unternehmen

Smart Contracts sind besonders für Unternehmen sehr interessant.
Deutlich wird dies vor allem, wenn man sich anschaut welche Unternehmen sich mit der Implementierung von Ethereum beschäftigen.

Im Februar 2017 haben sich dazu rund 30 große Unternehmen zur Enterprise Ethereum Alliance zusammengeschlossen, um eine Ethereum-Lösung für Businesszwecke zu entwickeln:

Ethereum Alliance Gründungsmitglieder
Gründungsmitglieder der Ethereum Alliance

Im Mai 2017 hat die Enterprise Ethereum Alliance bekannt gegeben 86 neue Mitglieder in ihrem Konsortium aufzunehmen.
Anhand dessen erkennt man, wie groß die Bedeutung von Ethereum in der Zukunft werden könnte.

Im Zeitraum vom Juni 2016 bis Juni 2017 schaffte es der Ethereum Kurs von 10$ / Ether auf über 400$ / Ether zu wachsen.

Einige Experten gehen davon aus, dass der Ethereum Kurs den Bitcoin Kurs überholen kann.

Ethereum vs Bitcoin

Um den Unterschied zwischen Bitcoin und Ethereum zu verstehen, werden beide Kryptowährungen in einer vereinfachten Version betrachtet. Das ursprüngliche Ziel der Bitcoin Entwicklung ist die Schaffung von digitalem Geld, das weder Banken noch Staaten unterliegt. Viele sehen es als eine Art Rebellion gegen das bestehende Finanzsystem.

Ethereum verwendet auch die Blockchain Technologie, konzentriert sich jedoch mehr auf die Entwicklung einer Plattform für die intelligenten Verträge (Smart Contracts). Das bedeutet, das Bitcoin das Ergebnis einer Entwicklung ist, während sich das Ethereum-Projekt auf die Entwicklung von Werkzeugen für die Erstellung und den Betrieb anderer Plattformen konzentriert.

Dementsprechend ist die Entwicklung der zwei Blockchains unterschiedlich. Bitcoin bildet sich weiterhin als Kryptowährung aus, die im digitalen Umfeld als Zahlungsmittel dient. Ethereum entwickelt sich intensiv im Rahmen der funktionalen und der vorgeschlagenen Möglichkeiten.

In den allgemeinen Merkmalen beider Kryptowährungen wird bei beiden das Verteilungsnetz der Blockchain zugeordnet.

Alle Transaktionen werden auf der Grundlage der folgenden Grundprinzipien durchgeführt:

  • Dezentralisierung
  • Datenschutz
  • Offenheit
  • Offener Zugang für alle Benutzer

Das Ethereum Mining wird immer noch auf der Grundlage des Proof of Work Protokolls durchgeführt. Gleichzeitig achten die Plattformentwickler besonders auf die Komplexität des Algorithmus, damit keine ASIC-Geräte dafür entwickelt werden. Dieser Ansatz unterstützt die Benutzeraktivität und die Dezentralisierung des Systems, wodurch die Verlagerung des Schwerpunkts des Minings von den privaten Minern und Benutzerpools hin zu großen Rechenzentren verhindert wird.

Unter den Unterschieden zwischen Ethereum und Bitcoin kristallisiert sich auch der Umfang der Plattformen und der Kryptowährungen heraus. Bitcoin konzentriert sich mehr auf Transaktionen und Zahlungen für Dienstleistungen, die für Unternehmen und große Investitionen geeignet sind. Der Ether ist für die Durchführung von Geschäftsprojekten, der Entwicklung von Anwendungen, den Abschluss von Transaktionen und Verträgen konzipiert.

Ethereum unterscheidet sich auch durch einen klar definierten Vektor der Entwicklung. Viele Experten kritisieren diesen Ansatz für seine gewisse Zentralisierung, aber sie hat ihre Vorteile, insbesondere jene, die durch den Konflikt der Bitcoin-Entwickler und Minern hervorgehoben wurden, die zur Hard Forks bei dieser Kryptowährung führten.

Die Meinung von Spezialisten

Experten bestimmen die Ähnlichkeit, die Unterschiede und die Konkurrenz zwischen Bitcoin und Ether unterschiedlich. Viele glauben, dass sich die beiden Kryptowährungen in unterschiedliche Richtungen entwickeln und sich nicht überschneiden. Sie dementsprechend als konkurrierende Kryptowährungen zu betrachten ist ihrer Meinung nach nicht ganz richtig.

Die Besonderheit der Blockchain und die Entwicklung von Technologien auf ihrer Grundlage eröffnen jedoch bestimmte Möglichkeiten für die Umsetzung von Projekten in jeder Richtung. Die Kryptowährung von Ethereum ist nicht nur für Transaktionen im Rahmen der Smart Contracts, sondern auch für Nutzertransaktionen und -käufe gefragt. Und die Blockchain des Ethers hat alle Möglichkeiten, sich in dieser Richtung weiter zu entwickeln, indem sie den Gebrauch der Kryptowährung und ihrer Funktionen erweitert.

Auch Bitcoin entwickelt sich ähnlich. Die Entwicklung und Anpassung der Smart-Contract-Technologie auf Basis ihres Algorithmus schafft eine Plattform zur Erweiterung des Anwendungsbereichs der Kryptowährung. Und angesichts der erwiesenen Zuverlässigkeit und Relevanz von Bitcoin bleibt die Frage der Überschneidung von Bitcoin und Ethereum offen.

Die meisten Experten sind daher der Meinung, dass Ethereum und Bitcoin auf lange Sicht trotz der unterschiedlichen anfänglichen Entwicklungsrichtungen direkte Konkurrenten sind. Dieser Faktor wird jedoch als positiv angesehen, da er eine qualitative Entwicklung von zwei Kryptowährungen und eine Erweiterung der Benutzerfähigkeiten bietet.

Smart Contracts

Eine Besonderheit von Ethereum ist die Entwicklung von intelligenten Smartverträgen für die Abwicklung von Geschäften und Geschäftsabschlüssen. Dies ist eine Art von Anwendung, die auf der Grundlage der Ethereum Blockchain entwickelt wurde und eine Vereinbarung von zwei oder mehr Parteien ist, deren Bedingungen im Code dargelegt sind und nicht verletzt werden können.

Der Anwendungsbereich der Smart Contracts von Ethereum wird hauptsächlich den Geschäftsprojekten zugeteilt. Diese Anwendungen werden jedoch auch für dezentrale Börsen, lokale Märkte, das Crowdfunding, Spiele, analytische Überprüfungen und andere Serveranwendungen entwickelt. Mit seiner Beteiligung im Rahmen dieser Projekte hat der Ether als Kryptowährungen seinen Haupteinsatz.

Die Fähigkeit, benutzerdefinierte Anwendungen zu entwickeln und dabei die Ethereum Plattform zu verwenden, wird mit der entsprechenden Kryptowährung realisiert. Ether spielt die Rolle einer Ressource, über die der Zugriff auf die Funktionalität der Plattform bereitgestellt wird. Das heißt, wenn ein Unternehmen die Plattform nutzen will, um einen Smartvertrag zu erstellen, beginnt es mit dem Kauf von Ether. Jedes neue Projekt unterstützt also die Nachfrage nach der Kryptowährung von Ethereum, dem Ether.

Um die Funktionalität bei der Erstellung von Smart Contracts zu implementieren, verwendet die Plattform einen eigenen Programmieransatz. Viele Leute kritisieren diesen Aspekt wegen der Komplexität der Implementierung von Anwendungen. In dieser Richtung bieten die Ethereum Entwickler jedoch einen gewissen Vorteil der Plattform – eine virtuelle Maschine (EVM).

Eine Besonderheit dieser Technologie ist die Anpassung jeder Programmiersprache an die Blockchain von Ethereum. Dank dieses Ansatzes erweitert die Ethereum Plattform die Benutzerfunktionen und bietet Zugriff auf die Entwicklung von Anwendungen mit jeder Programmiersprache.

Perspektiven für den Ethereum Kurs

Der Ether erschien im Jahr 2015 und schaffte es in relativ kurzer Zeit, eine ausreichend hohe Popularität zu erlangen, was ihm den Status eines Konkurrenten der Hauptkryptowährung Bitcoin verlieh. Viele Unternehmen lehnen in Finanzangelegenheiten die Bitcoins zugunsten von Ethereum ab und sorgen damit für die Steigerung der Relevanz und des Ethereum Kurses.

Die Hauptvorteile, die das Potential von Ether ausmachen, sind die folgenden Faktoren:

  • Unveränderbarkeit – “Code ist Gesetz” ist eine Art Entwicklungsslogan, es bedeutet die Unveränderlichkeit des Programmcodes durch die Entwickler
  • Dezentraler Schutz – Anwendungen sind auf Basis eines Blockchainsystems aufgebaut und können von außen nicht angepasst werden
  • Abwesenheit von Ausfallzeiten – der Betrieb von Anwendungen und Systemen sowie die Ausführung von Smart Contracts sind jederzeit ohne Unterbrechung möglich

Negative Faktoren

Der Ether hat bereits seine Relevanz gezeigt und erweitert auf dem Markt weiter seine Anwendungen. Für Investitionen ist diese Kryptowährung nicht weniger attraktiv als Bitcoin. Es ist jedoch auch notwendig, negative Faktoren zu erwähnen.

Das erklärte Prinzip “Code is Law” hat gegenüber Ethereum etwas an Relevanz verloren. Viele Leute haben von der Geschichte des DAO Smart-Vertrages gehört, infolge dessen dem Fonds 50 Millionen an USD entwendet wurden.

Die Ethereum Entwickler waren in einem Dilemma – entweder hielten Sie sich an das Prinzip der Nichteinmischung und ermöglichten dem Hacker das Geld abzuheben oder sie sperren sein Konto. Es ist bemerkenswert, dass der Fehler nicht im Code des Ethers selbst lag, sondern in der Entwicklung eines intelligenten Vertrags. Das heißt, der Benutzer hat es nicht gehackt – nur die vorgeschlagene Funktionalität verwendet.

Die Lösung dieses Problems führte zur Hard Fork der Kryptowährung und sie wurde geteilt in:

Ethereum (ETH), in dem eine Intervention der Entwickler erlaubt war und der Fehler mit einer teilweisen Rückerstattung an die Anleger korrigiert wurde;

und

Ethereum Classic (ETC), die das Prinzip der Nicht-Interferenz unverändert ließen und es dem Benutzer (Hacker) tatsächlich ermöglichten, ein Millionär zu werden.

Auswirkung der Hard Fork

Die Hard Fork konnte nicht anders als sich auf den Preis von Ether auszuwirken. Der Ethereum Kurs sank und trotz der anschließenden Rückkehr zu dem damals bestehenden Ethereum Kurs, wurde das Vertrauen in die Kryptowährung deutlich untergraben. Auf der anderen Seite haben die Anleger einen Teil der verlorenen Mittel infolge des Fehlers erhalten und dies kann nur ein positiver Aspekt bei der Risikobewertung sein.

Trotz der Hard Fork und der Kritik entwickelt sich Ethereum weiterhin aktiv. Der Ethereum Kurs der Kryptowährung zeigt ein stetiges Wachstumspotenzial und die Relevanz der Plattform wird von zahlreichen Partnern und Investoren unterstützt. Ethereum hört hier nicht auf und findet das Potenzial für weitere Expansion. Dieser Faktor wirkt sich langfristig positiv auf die Chancen für eine effektive Investition in die Kryptowährung aus.

Der Wechsel zu Proof of Stake

Im Laufe seiner Geschichte basierte das Ethereum Mining, wie bei den meisten Kryptowährung (einschließlich Bitcoin), auf dem Proof of Work (POW) Algorithmus. Ein charakteristisches Merkmal dieser Methode war die Notwendigkeit einer beträchtlichen Verarbeitungsleistung beim Ethereum Mining. Für die meisten alternativen Währungen basieren die Berechnungen auf den grafischen Beschleunigern (spezielle ASIC-Geräte oder GPUs). Das Team der Ethereum Entwickler plant auf den Algorithmus Proof of Stake (POS) zu wechseln.

Diesem Algorithmus zufolge erhalten beim Ethereum Mining nur die Eigentümer der vollen Netzwerkknoten neue Münzen. Die Masternodes oder Netzwerkknoten setzen mindestens eintausend ETH im Portemonnaie voraus. Die Inhaber von kleineren Mengen der Währung können sich in Pools zusammenschließen und gemeinsam das Ethereum Mining oder Staking angehen. In den frühen Stadien des Überganges vom POW Ethereum Mining zum POS Ethereum Mining, wird ein Hybridalgorithmus aus POW + POS angewendet. Die Umstellung ist für September 2018 geplant. Nach dem Inkrafttreten des POS-Protokolls wird erwartet, dass die Kosten von Smartverträgen deutlich reduziert werden.

Der Ethereum Kurs ETH

Ethereum Kurs

Die Kursänderungen der Kryptowährungen können während eines Handelstages einige Prozent erreichen. Der Ethereum Kurs wächst von Anfang an und erfreut sich einer großen Nachfrage von Investoren und Börsen. Seit dem Januar 2017 ist der Preis für diese beliebte Kryptowährung gestiegen. Der Ethereum Kurs lag im März 2017 im Bereich von 10-50 USD, stieg aber bereits einen Monat später auf 150 USD. Im Juni erreichte der Ethereum Kurs ein Maximum von 400 USD. Nach einem Hackerangriff sank der Preis für den Ether auf 286 USD und sank weiter auf ein Minimum von etwa 150 USD, bevor er wieder stieg. Im September 2017 war der Ethereum Kurs für ein 1 ETH wieder bei 386 USD. Nach einem Allzeithoch von 1400 USD, navigiert der Ethereum Kurs jetzt im Bereich von 800 USD (Stand: März 2018).

Die ICOs auf der Ethereum Plattform

Initial Coin Offerings, auch bekannt als ICOs, sind eine der einfachsten und effektivsten Methoden, um ihre Projekte mit der Veröffentlichung neuer Kryptowährungen zu finanzieren. Diese Methode ähnelt dem IPO mit den Aktien eines Unternehmens. Die Token sind nach dem ICO-Verfahren kostenpflichtig und werden den Investoren zur Finanzierung angeboten. Der Ether ist die Hauptwährung im ICO-Prozess, gefolgt von Bitcoin und anderen Altcoins. Die gesammelten Investitionen können in Fiat Geld (USD,EUR,GBP etc.) umgewandelt werden. Sie werden für die Entwicklung des Projekts benötigt. Dieses Schema der Kapitalzuflüsse ist heute sehr populär. ICOs bieten allen die Möglichkeit zur eigenen Finanzierung. Da die meisten neuen Kryptowährungen für ihre Token die Ethereum Plattform auswählen, spiegelt sich dieser Faktor im Ether Kurs wieder.

Ethereum ist die Plattform für dezentrale Anwendungen (DApps). Auf der Grundlage der Ethereum Plattform kann nun jeder seine neue Kryptowährung freigeben und ein ICO durchführen. Sie können alle Token, die auf dem Ethereum Standard basieren, direkt mit dem Ethereum Wallet mit nur wenigen Klicks kaufen.

Unternehmen, die keinen wesentlichen Eigenmittelanteil für die Entwicklung haben, nutzen die ICOs, um sich zu finanzieren. Dies ist eine Gelegenheit, zusätzliche Mittel für die Entwicklung des Produkts oder der Technologien zu gewinnen, die die Gesellschaft entwickeln wird.

Einflussfaktoren, die auf den Ethereum Kurs Auswirkungen haben können:

  • Der Ether ist die Hauptwährung bei einem ICO. Daher hat jedes Verbot von ICOs in großen Ländern, wie China oder sogar nur Gerüchte über zukünftige Verbote eine extrem negative Auswirkung auf den Ethereum Kurs
  • Durch die begrenzte Emission erhöht der Bitcoin ständig seinen Wert. Im Falle des Ethers ist die Emission unbegrenzt und es gibt keinen solchen Faktor, der den Preis fördert
  • Die Anzahl der Investoren. Je mehr Menschen Ethereum kaufen möchten, desto höher steigt der Preis
  • Gesetze von Regierungen, die gegen die Kryptowährungen gerichtet sind. Beispielsweise Chinas kürzliches Verbot der ICOs, kann einen Preisverfall der Kryptowährungen verursachen. Auf der anderen Seite hat die jüngste Legalisierung der Kryptowährung in Japan zu einem deutlichen Anstieg aller Kryptowährungen geführt
  • Hackerangriffe reduzieren den Ethereum Kurs. Zum Beispiel, das Hacking einer der weltweit größten Cyberwährungsbörsen Bithumb

Ethereum in Deutschland

In Deutschland konnte Ethereum bereits einen Erfolg feiern.
RWE, einer der größten Energieversorger Deutschlands, hat 2017 hunderte Ethereum Ladestationen für Elektroautos bereitgestellt, welche von der öffentlichen Blockchain von Ethereum profitieren.
Desweiteren gibt es in Deutschland (vor allem Berlin) viele Startups die sich mit der Integrierung von Ethereum in ihre Projekte erfolgreich beschäftigen.

Elektronische Brieftaschen von Ethereum

Das Softwareportemonnaie Ethereum Wallet ermöglicht Ihnen den Einsatz von Smartverträgen. Die Kryptowährungen, die auf der Ethereum Plattform erstellt wurden, können im Wallet gespeichert werden und sind durch die Sicherheitsmechanismen geschützt. Sie können direkt aus dem Wallet Ethereum kaufen.

Installieren und öffnen Sie das Ethereum Wallet. Es wird eine Verbindung zum Server von Ethereum hergestellt und der Blockchain Bootprozess gestartet, der ziemlich lange dauern kann.
Nachdem die Synchronisierung abgeschlossen ist, haben Sie die vollständigen Informationen über die Transaktionen und Netzwerkketten. Jetzt ist es notwendig, dem Ethereum Wallet einen Namen zu geben und ihn zu nutzen, indem Sie beispielsweise den Ether Token von Ethereum kaufen.

Kryptobörsen – als eine Alternative zu dem Ethereum-Wallet

Das Konto an einer Börse erstellt gleichzeitig eine Geldbörse für mehrere Währungen, in denen die gekauften Ethereum Münzen gespeichert werden. Diese Art von Geldbörse ist geeignet, wenn Sie öfter Ethereum kaufen oder verkaufen wollen. Von einer langfristigen Lagerung an den Börsen wird abgeraten. Es ist empfehlenswert die Kryptowährungen sofort in andere Geldbeutel zu verschieben, da die Sicherheit an einer Börse oft zu wünschen übrig lässt. Wenn Sie jedoch Ethereum kaufen wollen und kurze Zeit später mit einem Gewinn verkaufen wollen, dann ist es sinnvoll eine gewisse Menge an Ether an der Börse zu lassen.

 

Ethereum News

Bildquellen

  • ETHEREUM-LOGO_LANDSCAPE_Black: ethereum.org